VideoElephant logo x

Den Haag akzeptiert Teilverantwortung für Srebrenica-Massaker

  • Category news
  • Definition HD
  • Resolution 1280 x 720
  • Duration 00:01:45
  • Year 2019
  • Language German

Den Haag akzeptiert Teilverantwortung für Srebrenica-Massaker

Die niederländische Regierung hat das Urteil des höchsten Gerichts des Landes zum Massaker von Srebrenica akzeptiert. Darin wurde eine teilweise Verantwortung der Niederlande für die Ermordung von über 350 Muslimen im Jahr 1995 während des Jugoslawienkrieges festgestellt. In der Urteilsbegründung sagte der Vorsitzende Richter Kees Streefkerk: "Die niederländischen Blauhelmsoldaten entzogen diesen männlichen Flüchtlingen die Möglichkeit, nicht in die Hände der bosnischen Serben zu fallen. Wie das Berufungsgericht entschieden hat, war das falsch, denn Dutchbat (das niederländische UN-Kontingent) wusste in diesem Moment, dass die männlichen Flüchtlinge ernsthaft gefährdet waren, misshandelt und ermordet zu werden, und dass alles hätte getan werden sollen, um dies zu verhindern." "Sie hätten meinen Sohn retten können" Ursprünglich hatten Hinterbliebene der Opfer, die sogenannten "Mütter von Srebrenica", die Zivilklage angestrengt. Gegen das Urteil der früheren Instanz hatte der Staat Niederlande Revision eingelegt. Die Mutter eines Opfers sagte in Den Haag:" Niemand auf dieser Welt kann sich vorstellen, was wir durchmachen mussten. Wir sind die überlebenden Zeugen, wir wissen, welche Rolle die niederländischen Soldaten gespielt haben und was sie getan haben. Ich weiß, dass sie Menschen hätten retten können, auch meinen Sohn. " Massaker mit 8.000 Toten Bis zu 350 muslimische Männer befanden sich im Sommer 1995 in der Sicherheitszone der niederländischen UN-Militäreinheit Dutchbat. Diese handelte nach Einschätzung des Gerichts unrechtmäßig, als sie die Männer wegschickte. Deren Überlebenschancen schätzte das Gericht als gering ein. Gegen die Übermacht der Serben hätten die Soldaten nichts machen können. Insgesamt ermorderten serbische Einheiten damals in drei Tagen 8.000 bosnisch-muslimische Jungen und Männer. Als Hauptverantwortliche für den Völkermord wurden der frühere serbische General Ratko Mladic und Serbenführer Radovan Karadzic zu lebenslanger Haft verurteilt.

Interested in this content?